Paul-Klee-Gymnasium Overath

China-Sprach-AG

 

CHINESISCH-SPRACH-AG des Paul-Klee-Gymnasiums Overath

 

Die Chinesisch-Sprach-AG des Paul-Klee-Gymnasiums Overath wurde 2007 von dem Sinologen-Ehepaar Xuemei Täubner-Liu und Dr. phil. Thomas Täubner gegründet. Ziel der Chinesisch-Sprach-AG ist es, Schülerinnen und Schülern des PKG Overath die Grundlagen der chinesischen Hochsprache (Mandarin) und damit einhergehende Phänomene der chinesischen Kulturmentalität einfach undplastisch zu vermitteln. Es ist heute allgemein bekannt, dass der chinesischen Sprache im internationalen Handelsverkehr eine immer größere Bedeutung zukommt. Was jedoch nicht so viele Menschen wissen, ist, dass das Erlernen der bildhaften chinesischen Schriftzeichen (Piktogramme) und die Fähigkeit, die Töne der chinesischen Sprache genau zu differenzieren (Ton-Sprache), die Lernfähigkeit von Schülern ganz allgemein fördert. Und auch historisch gesehen muss man derchinesischen Kultur einen hohen Stellenwert in der Menschheitsgeschichte einräumen. Einige der wichtigsten Erfindungen der Menschheit (Papier, Kompass, Schießpulver, Druck mit beweglichenLettern etc.) gehen auf Wissenschaftler aus dem Reich der Mitte zurück. Mittels der chinesischen Schriftsprache können wir heute mit einem Fünftel der Menschheit kommunizieren.

Urkunde (Referenzzeugnis)
Die beiden Leiter und Dozenten der Chinesisch-Sprach-AG kooperieren mit der Schulleitung des PKG und stellen den AG-Teilnehmern nach zwei Jahren eine Urkunde aus, die die Schüler bei Bewerbungen um Praktika und Ausbildungsplätze als sogenanntes „Referenzzeugnis“ vorlegen können. Immer wieder erhalten die Täubners Rückmeldungen von ehemaligen AG-Teilnehmern und deren Eltern, wie wichtig für die Schüler der frühe Kontakt mit der chinesischen Sprache und Kultur geworden ist. In einigen Fällen war die Bestätigung von Chinesischkenntnissen sogar das Zünglein an der Waage und trug maßgeblich dazu bei, einen Ausbildungsplatz (mit dualem Studium) in einem großen deutschen Unternehmen zu erhalten.

Schulpartnerschaft mit Nanjing
Das Sinologen-Ehepaar Täubner ist stolz darauf, dass es ihnen gelungen ist, die Schulpartnerschaft des PKG Overath mit dem sehr renommierten Nanjing-Zhonghua-Gymnasium zu etablieren. Schon viermal reisten Schüler- und Lehrer-Delegationen des PKG mit den Täubners nach Beijing (Peking), Nanjing (Nanking) und Shanghai (Schanghai). In den Herbstferien 2013 fand die vierte China-Reise mit Schulpartnerschaftsaustausch statt. Von den insgesamt 77 Teilnehmern waren 19 Schüler des PKG und die Spanisch-Lehrerin Frau Molestina an dieser Reise beteiligt. Vorher nahmen Frau Eggert, Frau Schauerte und Frau Parnow an der Schulpartnerschaftsreise teil. In Nanjing, der alten Kaiserstadt und heutigen Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Jiangsu (es handelt sich um eine der historisch bedeutendsten Städte Chinas mit einer Einwohnerzahl von ca. 7 Millionen Menschen), befindet sich die Partnerschule des PKG Overath, das renommierte Nanjing-Zhonghua-Gymnasium mit über 2500 Schülern. Wie sehr diese Schulpartnerschaft mit dem PKG Overath auch in China geschätzt wird, zeigt die Tatsache, dass der chinesische Gegenbesuch am PKG schon dreimal erfolgte, zuletzt im Sommer 2013 (s. Gruppenbild vor dem Haupteingang des PKG und vor dem Kölner Dom). Man kann sagen,dass der Schulpartnerschaftsaustausch zwischen dem PKG und dem Nanjing-Zhonghua-Gymnasium inzwischen zu einer „schulpartnerschaftlichen Tradition“ geworden ist.

Unterrichtszeiten
Aktuell findet die neue Runde der Chinesisch?Sprach?AG (Anfängerkurs) wöchentlich dienstags von14.30 bis 16.00 Uhr statt. Gleichzeitig existiert ein Fortgeschrittenenkurs.

Erwähnenswertes
2010 gewann die Chinesisch-Sprach-AG des PKG Overath beim NRW-Kreativwettbewerb in Bochum den dritten Preis der Sekundarstufe I.