Paul-Klee-Gymnasium Overath

Israelaustausch

Auf der didacta 2016 in Köln berichteten die SchülerInnen und die LehrerInnen ausführlich über ihre Erlebnisse bei den Austauschfahrten nach Tel Aviv, Israel, und standen dem Publikum für Fragen zur Verfügung.

Ergebnisse der letzten Austauschfahrten

Besuchen Sie auch unseren Israelblog: http://pkg-in-israel.blogspot.de/

 

Wenn das nachfolgende Dokument nicht angezeigt wird und Sie stattdessen eine Fehlermeldung erhalten, klicken Sie bitte hier: Interview mit Teilnehmern

Israelaustausch Oktober 2013

Plakate

Im diesjährigen Projekt wird es um eine Overather Zeitzeugengeschichte gehen, die eher dokumentarischen Charakter hat. Die Arbeit wird sich auf „zwei Etappen“ erstrecken. Die israelische Schülergruppe und ihre 4 begleitenden Lehrer werden vom 30. September bis zum 6.Oktober in Overath sein. Wenige Wochen darauf – Anfang November – werden wir nach Tel Aviv reisen und dort unseren gemeinsamen Dokumentarfilm über die wechselvolle Mehrgenerationen-Geschichte einer Overather Familie fertigstellen und mit passender Musik unterlegen. Die Hauptpräsentation wird also dieses Jahr in Tel Aviv stattfinden; am Freitag, den 4.10.2013 soll in der PKG-Aula aber eine Zwischenbilanz als „work in progress“ dargeboten werden. Anschließend besteht bei einem „kölsch-israelischen Buffet“ die Möglichkeit zur Begegnung mit unseren Gästen aus Israel.
Und natürlich werden wir es uns auch dieses Jahr nicht nehmen lassen mit den Musikern am Samstag, den 5. Oktober 2013 ein Konzert in der „Vorstadtprinzessin“ in Köln-Kalk zu geben.

The same procedure...

Israelprojektgruppe - Wie alles begann

 

 

Ein Austauschprojekt mit der „Highschool of the Arts - Ironi Alef“  in Tel Aviv

Vom 18.-27. März 2012 fand die erste Israelfahrt des PKG statt:
Eine Gruppe von 14 Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 9-13 sowie Frau Teschner, Frau Kölsch und Herr Wesche besuchten die Schule „Ironi Alef“ in Tel Aviv, die einen speziellen Kunst-, Musik- und Filmzweig hat. Damit wurde eine neue Schulpartnerschaft ins Leben gerufen, die sich dadurch auszeichnet, dass sie Projektcharakter hat. Das heißt, am Ende der beiden Besuche soll immer ein konkretes Bühnenprojekt stehen, das gemeinsam geplant und erarbeitet wird. Unsere Partner sind die Jazz- und Alternative (Rock und Pop)-Abteilung sowie der Fachbereich Video/Film.
Unterstützt werden diese Projekte und die Austauschreisen vom Kultusministerium des Landes NRW und vom Pädagogischen Austauschdienst.

 

Im vergangenen Schuljahr 2011/12 haben musik- und filmbegeisterte Schüler beider Schulen ein Drehbuch geschrieben und realisierten gemeinsam Konzert- und Revueabende, bei denen die verschiedene Künste zusammen spielten: so wurden selbstgedrehte Stummfilme mit live gespielter Musik, Theaterszenen und Gesang untermalt.

Im Mittelpunkt des Projekts A World in a Suitcase im Herbst 2012 stand ein deutsch-jüdisches Schicksal, das im Köln der 20er Jahre seinen Ausgang nimmt und schließlich nach Palästina führt.

Hier der Link zum Programmheft mit weiteren Informationen zum Stück:
https://www.dropbox.com/s/8huy9xk6d14l4ag/fertigeVersion.doc