Paul-Klee-Gymnasium Overath

Schüleraustausch Pamplona - Spanien

Besuch der Stierkampfarena in Pamplona
Der Gipfel des Camino de Santiago
Ein Kochkurs in Pamplona

Schüleraustausch Pamplona - Spanien

Guggenheim Museum in Bilbao

Austausch mit Pamplona, Spanien

Seit 28 Jahren findet der Schüleraustausch mit der spanischen Privatschule San Cernin regelmässig statt. Die Dauer des Aufenthaltes beträgt 11 Tage, beinhaltet also 2 Wochenenden, die ganz dem Familienleben gewidmet sind. Während der übrigen Tage machen die deutschen Jugendlichen in Spanien Ausflüge nach San Sebastián und nach Estella b.z.w. Puente La Reina, zwei Städte, die auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostela liegen. Auch eine Etappe dieses langen Weges zu gehen, erfreut sich in den letzten Jahren grosser Beliebtheit bei der deutschen Gruppe. Die Jugendlichen lernen außerdem Pamplona näher kennen, das weit über Spaniens Grenzen hinaus für die SAN FERMINES, seine berühmte Festwoche, bekannt ist. In Deutschland macht die spanische Gruppe Ausflüge nach Köln, Bonn und Aachen. Overath wird im Rahmen einer Rally und durch einen informativen Besuch im Rathaus erlebt. Die Spanier kommen immer in der Vorweihnachtszeit, in der sie typische deutsche Bräuche kennenlernen. Im Frühjahr fährt dann die deutsche Gruppe in den Norden Spaniens.

Der Austausch wird von Frau Hommes und Frau Pankonin auf deutscher Seite und von Frau López und Herrn Cypriano auf spanischer Seite durchgeführt.

Wer noch mehr wissen will, spricht uns einfach in der Schule an oder wendet sich per Email an uns. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Erfahrungsberichte der Teilnehmer des letzten Austauschs

Pamplona Austausch Bericht 2019

Camino de Santiago
Die Reisegruppe 2019

Im Rahmen des Pamplona-Austausches sind auch dieses Jahr einige Schüler des Paul-Klee-Gymnasiums und der Leonardo Da Vinci-Sekundarschule für zehn Tage nach Spanien zu ihren Gastfamilien gefahren. Dies war eine wirklich schöne Erfahrung, welche nicht nur gut zur Verbesserung unserer Sprachkenntnisse, sondern auch zum Schließen von wertvollen Freundschaften war.

Unsere Zeit begann mit einem ereignisreichen Wochenende zusammen mit unseren Gastfamilien. Auch hier hatten wir schon die Gelegenheit, Pamplona zu erleben. Die Woche begann mit einer Führung durch die Schule, gefolgt von einer Tour durch die Altstadt Pamplonas. Den darauffolgenden Tag verbrachten wir San Sebastián, einer malerischen Stadt am Nordatlantik. Dieser Tag war von Shopping, einem fröhlichen Beisammensein und spaßigen Tanzeinlagen am Strand geprägt. Am Mittwoch durften wir die wohlmöglich bekannteste und wichtigste kulturelle Tradition Pamplonas kennenlernen – die Stierrennen und Stierkämpfe. Hierfür wurden wir durch die Stierkampfarena und entlang der Rennstrecke geführt. Am nächsten Tag pilgerten wir ein Stück des Jakobsweges, wo wir eine tolle gemeinsame Zeit und eine atemberaubende Aussicht genießen konnten. Wir schlossen den Ausflug mit einem gemeinsamen Essen in einer Dorfkneipe in der Nähe von Pamplona ab. Unser letzter Programmpunkt war ein Kochkurs, in welchem wir selber Pinchos (kleine spanische Vorspeisen) gemacht haben. Wieder hatten wir die Chance, in die spanische Kultur einzutauchen. Aber natürlich waren wir nicht jedes mal den ganzen Tag unterwegs, sondern hatten zusätzlich viel Freizeit zusammen mit unseren Austauschschülern. Wir waren viel an der frischen Luft, haben einige Ecken von Pamplona gesehen und konnten unsere Austauschschüler jeden Tag besser kennenlernen. Weitere wertvolle Familienzeit bat uns das zweite Wochenende unseres Austausches.

Abschließend kann man sagen, dass der Austausch eine wirklich bereichernde Erfahrung war, wir unsere Sprachkenntnisse wunderbar verbessern konnten und das Alltagsleben und die Kultur Spaniens sehr gut nachempfinden konnten.

¡Adiós!

Max Krause, Paula Treuner, Sophie Brüninghaus

 

 

Weiter Berichte zum Austausch mit Pamplona finden Sie auf der Spanisch-Seite unter Unterricht > Unterrichtsfächer > Spanisch.