Paul-Klee-Gymnasium Overath

News

< Vorheriger Artikel
09.11.2019 Kategorie: Bericht

Jugendschutz am Smartphone

Der Siegeszug des Smartphones macht natürlich auch nicht vor der Schule bzw. den Pausenhöfen Halt. Kein Wunder, denn Kinder und Jugendliche wachsen ganz natürlich im Umgang mit dem Gerät auf.
Welche Möglichkeiten und Pflichten Eltern auf der einen und Lehrerinnen und Lehrer auf der anderen Seite haben , Kinder und Jugendliche bei der Nutzung zu unterstützen, aber auch zu kontrollieren, wurde im Rahmen einer Info-Veranstaltung am Paul-Klee-Gymnasium thematisiert.

Am letzten Mittwoch, dem 30.10.2019 fand um 19.30 Uhr am Paul-Klee-Gymnasiums eine freiwillige Informationsveranstaltung für alle Eltern unserer Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen mit dem Thema „Pädagogische Kontrollmöglichkeiten bei mobilen Endgeräten“ statt.

Smartphones stellen eine wichtige Schnittstelle zwischen elterlicher und schulischer Verantwortung dar, da sie auf dem Schulweg, im Schulbus und in der Schule selbst immer häufiger und völlig selbstverständlich eingesetzt werden. Insofern ist Schule und sind Eltern hier in der Pflicht, sich gemeinsam der Verantwortung zu stellen.

Die etwa 50 anwesenden Eltern betrachteten während der zweistündigen Veranstaltung zunächst ausführlich aus der Sicht ihrer Kinder die Funktionsvielfalt und damit den prägenden Einfluss, den die mobilen Endgeräte auf deren Lebenswelt und Entwicklung haben.

Erik Dahlmann, der Medienkoordinator der Schule und Lehrer für Mathematik und Physik, leitete daraus die Verantwortlichkeiten aller Erziehenden ab, die Kinder zu schützen. Jugendgefährdende Inhalte, soziale Medien und zeitlich unbegrenzte Nutzung dürfen Minderjährigen nicht bzw. nicht unkontrolliert zugänglich sein. Im Rahmen der Veranstaltung hatten die Eltern auch Gelegenheit, aufkommende Fragen zu stellen und über konkrete Probleme zu berichten.

Nach der Veranstaltung gab es viel positive Rückmeldung für den Referenten als auch für die Idee dieser Veranstaltung als solche, die die Schule in dem Vorhaben bestärkt, diesen Informationsabend turnusmäßig anzubieten, um Eltern darin zu unterstützten, Gefahren durch mobile Endgeräte angemessen einzuschätzen und ihnen dementsprechend zu begegnen.

Das Paul-Klee-Gymnasium setzt sich im Rahmen seines Medienkonzeptes konsequent dafür ein, verbindliche Standards bei der Ausbildung medialer Kompetenzen zu etablieren.