Paul-Klee-Gymnasium Overath

Allgemeines

Sprachenfolge und Differenzierung am PKG

Am PKG beginnen alle SchülerInnen in der Klasse 5 mit Englisch. Ab der Klasse 6 müssen sie Französisch oder Latein hinzu wählen. In der Jahrgangsstufe 7 werden die Klassen dann auf der Grundlage der Sprachenwahl neu gebildet.

Ab Klasse 8 besteht die Möglichkeit, Spanisch und - je nach Wahlverhalten der Schüler - Französisch oder Latein im Rahmen des Differenzierungsangebotes als 3. Fremdsprache zu belegen. Statt der 3. Fremdsprache kann aber auch ein Kurs aus einem der folgenden fächerübergreifenden Schwerpunkte gewählt werden:

 - mathematisch - naturwissenschaftlicher - sozialer Schwerpunkt
Kombination der Fächer Mathematik/Informatik/Physik oder Kombination der Fächer Biologie/Chemie oder Kombination Biologie/Sport (Sporthelfer)


 - gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt
Kombination der Fächer Geschichte/Erdkunde/Politik oder Geschichte bilingual


 - künstlerischer Schwerpunkt
Kunst/Foto/Textiles Gestalten


In der Jahrgangsstufe 10EF besteht dann nochmals die Möglichkeit, Französisch (nur bei ausreichender Nachfrage) oder Spanisch als neu einsetzende Fremdsprache zu wählen.

Bis einschließlich Klasse 9 sind 2 Fremdsprachen verpflichtend. Mit Blick auf das Abitur sollte man bedenken, dass nach der im Moment geltenden Prüfungsordnung entweder zwei Fremdsprachen und eine Naturwissenschaft oder eine Fremdsprache und zwei Naturwissenschaften bis einschließlich 12Q2.2 fortgeführt werden müssen.
Wer das sog. „Latinum" als einen Abschluss anstrebt, kann sich in der Klasse 6 (oder - falls Nachfrage besteht - in 8) für Latein entscheiden und muss Latein dann durchgehend bis zum Ende der Jahrgangsstufe 10EF bzw. der Jahrgangsstufe 12Q2 belegen. Bei einem Auslandsaufenthalt in 10EF.2 muss eine externe Prüfung abgelegt werden (gilt nur für den Sprachenbeginn in der 6), ansonsten wird das „Latinum" mit dem Abitur zuerteilt, wenn im Abschlusskurs mindestens die Note „ausreichend" erreicht wird.

 

Zeitafel ab Schuljahr 2016/2017