Paul-Klee-Gymnasium Overath

Geschichte

 

"Die Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich" (Mark Twain)

Was ist Geschichte?

Geschichte ist überall – in Kinofilmen und Computerspielen, in Büchern und Gemälden, Comics und Briefen, in Alltagsgegenständen und Antiquitäten, in Erlebnissen und Erzählungen, in Landschaften und Gebäuden.

Jeder setzt sich mit ihr auseinander. Der eine mehr, der andere weniger. Der eine sucht nach ihr, der andere wird von ihr überrascht. Schüler erleben Geschichte mit oder ohne Begleitung durch Unterricht.

Und genau hier setzt der Geschichtsunterricht an: Die Auseinandersetzung mit Geschichte soll nicht beiläufig und illustrativ geschehen. Geschichte ist eben mehr als „spannende Geschichten“! Um Zusammenhänge zu verstehen, muss man sich methodisch gezielt und reflektiert mit ihr beschäftigen!

 

Was kann Geschichtsunterricht leisten?

Der Geschichtsunterricht soll problemorientiertes Denken anregen, geistige Aktivität herausfordern und zu selbstständigem und sozialem Lernen führen.

Es stellt sich also die Frage: Was ist problemorientierter Geschichtsunterricht?

Wenn Geschichte Schüler emotional anspricht, fördert sie das Problemlösungsinteresse. Man möchte Aussagen entschlüsseln, Geheimnisse lösen und Ereignisse verstehen, die einen verstören, überraschen oder irritieren. Dabei wird vorhandenes Wissen aktiviert, man kombiniert und stellt Bezüge her.

Die neuen Erkenntnisse zwingen zur Argumentation, zur Positionierung, fördern Diskussion und damit Selbsttätigkeit. Sie lenken den Blick von der Vielfalt der Fakten auf einen wesentlichen Aspekt, dienen somit er Fokussierung.

Geschichtsunterricht stellt hohe heuristische Anforderungen an Schüler (Heuristik= Die Kunst des Problemlösens).

 

„Geschichtsbilder“

Wer das Wort „König“ hört, denkt sofort an Bilder aus seiner Kindheit – aus Märchenbüchern, Fantasiefilmen etc. Wer im Geschichtsunterricht das Reisekönigtum des mittelalterlichen Europas behandelt hat, denkt am Ende des Erkenntnisprozesses nicht mehr an Bilder sondern in Bildern. Diese Bilder, die man sich erarbeitet hat, sind vielseitig und vielschichtig, sie sind differenziert und inhaltsvoll. Sie zeigen nicht einen König, sondern Karl den Großen oder Otto I., sie zeigen nicht eine Burg sondern die Pfalz zu Aachen oder die Burg Wildenberg im Odenwald.

 

Geschichtsunterricht für alle Sinne!

Geschichtsunterricht spricht alle Sinne an: Eine Scherbe eines antiken griechischen Tonkruges, eine Schulbucherzählung über die Aufgaben eines Königsboten Karls des Großen, ein Kupferstich aus dem Jahre 1794, der die Hinrichtung Robespierres zeigt, ein Revolutionslied aus dem Jahre 1848, ein Brief der Ur-urgroßmutter über ihre erste Eisenbahnfahrt, ein Geldschein aus dem Jahre 1922.

Besonders Bilder sind es, die Geschichte lebendig werden lassen, denn „Bilder sind die Aufnahme von Sinnlichkeit in die Narrativität der Geschichte!“ (H.J. Pandel). Aber auch durch Musik, Gerüche und Tastsinn wird Geschichte lebendig. Und nur wer die Geschichte kennt, kann die Gegenwart verstehen!

Lehrplan

 

 

Organisation

Stundentafel, Arbeiten

JahrgangsstufeWochenstunden
60 Minuten
Anzahl Arbeiten/Dauer
5- 
6.1 oder 6.2
3 
7.1 oder 7.22 
8.1 oder 8.22 
9.1 oder 9.22 
   
EF2,252 x  90 Minuten
Q12,25(Grundkurs)/3,75(Leistungskurs)4 x 90 Min / 4 x 135 Min
Q22,25(Grundkurs)/3,75(Leistungskurs) 4 x 90 Min / 4 x 135 Min
 

Die Angaben der Wochenstunden sind in 60 Minuteneinheiten angegeben. In der Sekundarstufe I wird Geschichte epochal unterrichtet. 

 

Fachlehrer

Frau Albrecht
Frau Barenhoff
Herr Beckfeld
Herr Dählmann
Frau Flötgen
Herr Goeke
Frau Hodzic
Frau Heidermann
Frau Ludwig
Herr Markwordt
Herr Neukäter
Herr Peter
Frau Schauerte
Herr Schlagwein
Herr Schulte Südhoff
Frau Voß
Herr Wesche
Frau Wingen

 

 

Lehrplan

Sekundarstufe I

Lehrplan für die Klassen 6 bis 9: download

Sekundarstufe II

Lehrplan für die gesamte Oberstufe (gültig ab Schujahr 2015/2016): download

Hinweise zur Interpretation von historischen Quellen und Darstellungen: download

 

Kriterien der Leistungsbewertung:

Leistungsbewertung in Sekundarstufe I und Sekundarstufe II: download

Geschichte im Zentralabitur

Die inhaltlichen Schwerpunkte, Operatoren und Aufgabenbeispiele für die jeweiligen Abiturjahr-gänge sind zu finden unter:

http://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/abitur-gost/fach.php?fach=12