Paul-Klee-Gymnasium Overath

Latein

 

Das Fach Latein verbindet drei zentrale Kompetenzbereiche: SPRACHE, TEXT und KULTUR.

Im Bereich der Sprachkompetenz…

… tauchen wir - bildlich gesprochen - ab in den „Maschinenraum“ der modernen europäischen Sprachen. Wir lernen Sprachzusammenhänge zu erkennen, über Sprache zu sprechen und Sprachen zu vergleichen. Auch daher stammt das durchaus valide Argument:

Wer Latein lernt, legt auch den Grundstein für das Erlernen von Italienisch Französisch, Spanisch, Portugiesisch, … und übrigens auch Deutsch!

 

Im Bereich der Kulturkompetenz…
… verbinden wir weitere Fächer wie Philosophie, Alte Geschichte, Politik, Sozialwissenschaften, Religion und Ethik interdisziplinär miteinander. Wir erforschen die Ursprünge des europäischen Gedankens, der Demokratie, der Menschenrechte und die Frage, warum wir sind, wer wir sind.

 

Im Bereich der Textkompetenz…
… gewinnen wir gemeinsam Erkenntnisse über unterschiedliche Textformen und ihre Charakteristika, ihre Ursprünge und geschichtlichen Entwicklungen – Wissen, dass wie der Bereich der Sprachkompetenz auch große Vorteile für die eigenen Deutschkenntnisse hinsichtlich eines erweiterten Wortschatzes und elaborierten Ausdrucksvermögens bietet.

Organisation

 

Stundentafel, Arbeiten

Jahrgangsstufe

Wochenstunden
60 Minuten

Anzahl Arbeiten/Dauer

5

-

-

6

3

6 x  45 Minuten

7

3

6 x  45 Minuten

8

3 + 1*

5 x  45 Minuten

9

2

3 x  45 - 90 Min. und 1 x 90 Min.

 

 

  

EF

2,25(Grundkurs)

4 x  90 Minuten

Q1

2,25(Grundkurs)

4  x 90 Minuten

Q2
1. Halbjahr

2,25(Grundkurs)

2  x 90 Minuten

Q2
2. Halbjahr

2,25(Grundkurs) 

1 (falls Latein Abiturfach ist) 

 

(* 1 Ergänzungsstunde wird als Förderstunde unterrichtet)

 

 

 

Das Latinum wird erteilt, wenn die EF mindestens mit der Note „ausreichend“ abgeschlossen wird.

 

Der Nachweis erscheint dann jeweils auf dem Abiturzeugnis.

Fachlehrer

Herr Engelbertz

Frau Gottke

Frau Kamps

Frau Röger

 

 

 

Lehrwerke, die im Fach Latein verwendet werden:

 

Wir unterrichten mit dem Lehrwerk "prima" bzw. "prima.nova" aus dem Verlag C. C. Buchner.

 

Ab der Klasse 9 werden verschiedene Texte als Übergangs- bzw. Originallektüre gelesen.

 

 

Lehrplan

 

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein Westfalen hat ein Merkblatt zum Erwerb des Latinums herausgegeben, welches wir Ihnen auch hier zur Verfügung stellen: download

Link zum Merkblatt auf der Homepage des Schulministeriums NRW: http://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Schulformen/Gymnasium/Merkblaetter/Merkblatt_zum_Erwerb_des_Latinum.pdf

Sekundarstufe I

Kernlehrplan und Kompetenzen Klasse 6 bis 9: download

Sekundarstufe II

Kernlehrplan gültig ab Schuljahr 2015/2016: download

Kriterien der Leistungbewertung

Leistungsbewertung im Fach Latein: download

 

 

Informationen

 

LATEIN ALS ZWEITE FREMDSPRACHE
Sie stehen vor der Frage, was soll mein Kind lernen: Latein oder Französisch? Unsere Empfehlung ist ganz einfach: Latein und Französisch, und zwar in dieser Reihenfolge, denn

1. Latein ist die Basis der romanischen Sprachen und hilft beim Erlernen anderer moderner Fremdsprachen wie Französisch, Spanisch und Italienisch. Eine wissenschaftliche Beschäftigung mit den romanischen Sprachen ist ohne eine gründliche Kenntnis des Lateinischen nicht möglich.

2. Latein hilft auch beim vertieften Erlernen der englischen Sprache, denn mehr als die Hälfte aller englischen Wörter haben ihren Ursprung im Lateinischen!

3. Latein wirkt auch in unserer Muttersprache fort; eine Fülle von Fremdwörtern ist aus dieser Sprache ins Deutsche eingeflossen. Selbst in unserer Zeit werden immer wieder neue Fremdwörter dem lateinischen Sprachbereich entnommen. Die Terminologie in vielen wissenschaftlichen und technischen Bereichen basiert auf dem Lateinischen. Durch die Kenntnis lateinischer Wortstämme vermag man daher leichter in den Sinngehalt solcher Fach- und Fremdwörter einzudringen. Ferner hilft das Lateinische Ihrem Kind auch, seine Muttersprache grammatisch besser zu begreifen - durch Vergleich erfasst es das Gemeinsame und Gegensätzliche der beiden Sprachen.

4. Wer das Latinum in der Schule erwerben will, kann in der Klasse 6 (und bei Nachfrage in 8) mit Latein beginnen. Es ist heute für das Studium vieler Fächer verpflichtend. Allen Schülern, die Latein möglicherweise für ihr späteres Studium benötigen, ist dringend zu raten, diese Sprache während ihrer Schulzeit zu erlernen!!! Das Nachholen des Latinums während des Studiums erfordert sehr viel Zeit und Arbeitseinsatz!

Wie schwer oder leicht ist Latein?
Man kann sagen: Wer den anderen Fächern des Gymnasiums gewachsen ist, schafft auch Latein. In Aussprache und Rechtschreibung ist Latein leichter als die modernen Fremdsprachen; erleichternd wirkt auch, dass kein aktives Sprechen verlangt wird und dass die Unterrichtssprache Deutsch ist.
Andererseits verlangt Latein vom Schüler, genau hinzuschauen, sorgfältig zu lernen und sich zu konzentrieren, ein Lern- und Denktraining, das auch anderen Fächern und später dem wissenschaftlichen Arbeiten im Studium zugute kommt.
Es besteht wohl kein qualitativer Unterschied zwischen beiden Sprachen, d.h. Ihr Kind hat es nicht leichter oder schwerer, wenn es die eine oder andere Sprache lernt. Der entscheidende Unterschied ist, dass Französisch auf Kommunikation, d.h. auf aktive Beherrschung der Sprache angelegt ist. Latein ist eine Reflektionssprache, ein Modell, das systematisch erarbeitet wird, die Sprache wird passiv, d.h. lesend verstanden, ohne sie aktiv zu beherrschen!
Mit dem Lateinischen begibt sich der Schüler in eine andere Zeit und eine andere Welt, er wird mit Geschichten und Geschichte, mit Mythen und Fabeln konfrontiert und lernt diese an seinem Ursprung kennen. Er erhält Einblicke in eine Welt, die zwar vergangen, aber nicht tot ist, sondern heute noch wirkt und Grundlage unserer europäischen Kultur ist. Latein bildet ein kleines Gegengewicht gegen eine immer technischer und “fortschrittlicher” werdende Welt und wendet sich bewusst dem Vergangenen zu und versucht, es mit der Gegenwart zu verbinden.

 

Noch eine wichtige Information:
Das Latinum wird nach bestandener Abiturprüfung auf dem Abiturzeugnis bescheinigt, wenn nach 5jährigem Lateinunterricht am Ende der Jahrgangsstufe 10 EF mindestens die Note ausreichend erreicht wird.
Wir hoffen, Ihnen mit diesen Ausführungen Ihre Wahl leichter gemacht zu haben.
Die Fachschaft Latein am Paul-Klee-Gymnasium, Overath